Friedrich Griess, geb. am 25.4.1932 in Wien

1950 Matura am Stiftsgymnasium in Melk
1950-1956 Studium der Elektrotechnik an der TH Wien
1952-1954 Besuch der theologischen Kurse "Laienjahr"
1956-1957 postgraduate Studium in Saclay/Frankreich
1957-1964 Mitarbeiter von Siemens in Wien
1959 Eheschließung mit Mag. Leopoldine, geb. Prankl
Kinder: Bernhard (1960), Wiltrud (1963), Helge (1966),
Gernot (1969)
1964-1970 Forschungstätigkeit in Halden/Norwegen
1970-1995 Systemberater bei IBM in Wien
seitdem "aktiver Pensionist".

Seit meiner Jugend bemühe ich mich, einen Beitrag zu einer evangeliumsgemäßen Reform der katholischen Kirche zu leisten. Es ist schön, dabei viele Gleichgesinnte um sich zu wissen. Ich bemühe mich auch, in meiner Pfarrgemeinde etwas dazu beizutragen. Ich unterstütze die Plattform Wir sind Kirche und ich arbeite in der Laieninitiative mit.

Meine leidvollen Erfahrungen anlässlich des Beitritts eines meiner Kinder zu den Smiths Freunden veranlassten mich, in der "Gesellschaft gegen Sekten- und Kultgefahren" mitzuarbeiten. Deren ursprüngliche Website finden Sie hier. Im Rahmen des "Internationalen Jahres der Freiwilligen 2001" wurde mein Einsatz in der Broschüre "Gesichter der Menschlichkeit" des Bundesministeriums für soziale Sicherheit und Generationen gewürdigt. Von 22. Mai 2005 bis zum 17. Mai 2009 war ich Präsident der FECRIS und bin dort weiterhin tätig.

Ich informiere Sie auch gerne über Tvind/Humana/DAPP/UFF/....

Sie können mir gerne Nachrichten senden:

Diese Seite wurde am 13. Oktober 1999 eingerichtet. Sie sind der . Besucher.