Quelle: http://forlosning.com/2000/red/00_12_27.htm

Brunstad Worldwide

27.12.2000

Jesus kam als wahrer Gott

Die interne Internetseite der Smiths Freunde stellt fest, daß Jesus als wahrer Gott und wahrer Mensch auf die Welt kam. Der Redakteur der "Verborgenen Schätze" will dazu keinen Kommentar abgeben.

Von Alf Gjøsund

"Als wahrer Gott und wahrer Mensch kam Jesus auf die Welt", stellt die Internetseite der Smiths Freunde für Mitglieder und besonders Interessierte, Brunstad Worldwide, fest. Diese Aussage wurde in Verbindung mit den täglichen Testfragen gemacht, welche die Internetseite im Vorfeld des großen Bibelfestes, das die Glaubensgemeinschaft Ende Januar veranstalten wird, angeboten hat.

Kein Kommentar

Forløsning sandte ein Mail an den Redakteur der Internetseite Brunstad Worldwide, Sigurd Johan Bratlie, mit der Frage, ob es die offizielle Lehre in der Christlichen Gemeinde (Smiths Freunde) sei, daß Jesus als wahrer Gott und wahrer Mensch auf die Welt kam. Bratlie antwortete:

"Hei! Ich habe verstanden, daß du einmal daran gedacht hast, ein Buch über unsere Gemeinde zu schreiben. Wie kannst du dich diesbezüglich für kompetent halten, wenn du nicht einmal weißt, was in der Christlichen Gemeinde offizielle Lehre ist? Ein gutes neues Jahr. Grüße, Sigurd J. Bratlie".

Als Mitglied der Leitung in Brunstad und verantwortlicher Redakteur für die Zeitschrift "Verborgene Schätze" der Smiths Freunde ist Sigurd Johan Bratlie derjenige, der nach dem Weltleiter Kåre Smith die meiste Verantwortung bei den Smiths Freunden trägt.

Zwei Alternativen akzeptiert

Die Frage, die am Weihnachtsabend gestellt wurde, lautete: "Auf welche Weise kam Jesus auf die Welt?" Von fünf möglichen Antworten wurden die folgenden beiden fertigformulierten Alternativen akzeptiert: "Jesus kam in Fleisch und Blut so wie wir" und "als wahrer Gott und wahrer Mensch kam Jesus auf die Welt". Die Alternativen "Jesus kam auf die Welt wie Adam vor dem Fall", "Nur weil Jesus ein heiliges Fleisch hatte, konnte er unser Erlöser werden" und "Jesus lebte wie ein Engel hier auf Erden" wurden nicht akzeptiert.

- Es geht ja nicht an

Im Buch "Så stor en frelse" ("Eine so große Erlösung") schreibt Sigurd Bratlie: "Es gibt viele selbstgemachte religiöse Ausdrücke, die nicht in der Bibel stehen. Einer davon ist: 'Er ist wahrer Gott und wahrer Mensch.' Das geht ja nicht an, denn da hätte er nicht im Glauben wandeln müssen, sondern er ist 'der Verursacher und Vollender des Glaubens'. Andererseits kann man sagen, dies sei wahr, denn Gott sandte seinen Sohn. Als der Sohn gesandt wurde, so war es sein Geist, der gesandt wurde..." (S. 9).

Im November 1999 verneinte Tom Blekstad von der Abteilung für Information und gesellschaftliche Kontakte der Smiths Freunde, daß Jesus Gott gewesen sei, als er auf Erden lebte. - Wie hätte er versucht werden können, wenn er Gott war? argumentierte Blekstad gegenüber einem Studenten an der theologischen Gemeindefakultät, der in Verbindung mit einer Semesteraufgabe eine Frage stellte. Blekstad schreibt, daß Jesus in seinem irdischen Leben seine Göttlichkeit zurückgewann.


Quelle: http://forlosning.com/2001/red/01_01_03.htm

3.1.2001

Sigurd Johan Bratlie: Unseriös zu antworten

Der Redakteur von Brunstad Worldwide, Sigurd Johan Bratlie, meint, es wäre unseriös von ihm, auf Fragen betreffend die offizielle Lehre der Christlichen Gemeinde zu antworten.

Bratlie sandte uns heute eine Antwort, die wir hier zur Gänze wiedergeben:

Alf, Deine Frage war:

"Ist dies offizielle Lehre in der Christlichen Gemeinde?"

Und ich wundere mich darüber, daß Du, der behauptest, uns so gut zu kennen, eine solche Frage stellst.

Hast du irgendwann einmal in unserer Literatur etwas von der "offiziellen Lehre" oder meinetwegen inoffiziellen Lehre -der Christlichen Gemeinde gesehen oder gelesen????? Es tut mir leid, Alf, aber ich glaube kaum, daß Du einen solchen Ausdruck in unserer Literatur finden wirst. Da ist es ja etwas komisch oder unseriös, Deine Frage zu beantworten, nicht wahr? Auf dieser Grundlage stelle ich Dir die Frage: "Wie kannst Du Dich als kompetent für so etwas betrachten, wenn Du nicht einmal weißt, was die offizielle Lehre der Christlichen Gemeinde ist?"

Aber ordnungshalber, Alf, wenn du offenbar im Zweifel darüber bist, was die offizielle Lehre der Christlichen Gemeinde ist, so werde ich Dir darauf so einfach antworten, wie ich kann, sodaß Du auf jeden Fall auf dem Laufenden bist: Die offizielle Lehre der Christlichen Gemeinde steht in ihrer Gänze in der BIBEL beschrieben, z.B. in Röm 1, 3-4.

Damit sehe ich unsere Korrespondenz darüber für beendet an.

Freundliche Grüße, Sigurd.